Overstock wholesaling of shoes, fashion and accessories. – Stock Solution
chevron_right
F&P Stock Solution - Hinter den Kulissen (Head of Sales)
Backstage

Verkaufsleiter bei F&P Stock Solution – Jeder Tag eine neue Herausforderung!

Was bedeutet es Verkaufsleiter bei F&P Stock Solution zu sein?

F&P gehört im Bereich Restposten Großhandel zu einem der weltweit führenden Unternehmen. Wir legen Wert auf ein professionelles Arbeiten, eine schnelle Umsetzung aller täglichen Aufgaben, nachhaltige Kundenbeziehungen und qualitativ hochwertige Produkte. Diese Mischung jeden Tag aufs Neue in einen perfekten Einklang zu bringen ist die Herausforderung aller Mitarbeiter und funktioniert nur durch Teamarbeit. Einen großen Anteil daran hat unser Verkaufsteam. Das kümmert sich jeden Tag um den Verkauf von günstigen Marken Restposten, günstiger Retourware, B Ware oder Überhangware aus den Bereichen Textilien, Schuhe und Accessoires. Allen voran unser Verkaufsleiter, Konstantine Papageorgiou – kurz Kosta, welcher sich derzeit um ein Team von rund 13 Mitarbeitern kümmert, Tendenz steigend! Zum Verkaufsteam (link auf Internetseite) von F&P gehören nicht nur die „Verkäufer“, sondern auch unsere Merchandiser und Content Manager. Das internationale Team um Kosta kümmert sich um die anspruchsvollen F&P Kunden auf der ganzen Welt, ob Russland, Polen, die Ukraine, Frankreich, Spanien oder hier in Deutschland. Und um die unterschiedlichsten Waren von Markenherstellern, wie Retourware, Überhangware, Konkursware, B Ware (2. Wahl Ware), Restposten aus Geschäftsauflösungen oder Überproduktionen in den unterschiedlichsten Qualitätsstufen.

Wir möchten euch heute einmal einen kleinen Einblick in die Herausforderungen, die ein Verkaufsleiter bei F&P so zu meistern hat, geben. Kosta, berichtet über seinen Tagesablauf und den täglich „Wahnsinn“ im Unternehmenssitz in Falkensee.

Ein Blick hinter die Kulissen von F&P Stock Solution - Verkaufsleiter

Mit dem Risiko, mich zu wiederholen: kein Tag bei F&P ist wie der andere.

Die wöchentliche Einführung neuer Produkte und Angebote erfordert zahlreiche Treffen mit verschiedenen Abteilungen: Einkauf, Logistik und natürlich das Verkaufsteam.

Sollten wir diesen Marken Restposten kaufen? Wie bewerten wir diese Ware? Wie wollen wir die günstigen Marken Restposten verkaufen? Was erwarten unsere B2B Restposten Kunden von der Ware? Welche Marken Restposten werden gerade vermehrt nachgefragt? Das, und noch viel mehr, sind Fragen, denen mein Team und ich oft gegenüberstehen.

Wenn man denkt, diese Fragen beantwortet zu haben, dann beginnt erst der eigentliche „Spaß“: das Finden und Verhandeln mit den Kunden!

Frust - Enttäuschung - Aufregung - Beschwerden - Angebote - Gegenangebote - Abschluss eines Geschäfts, ein erfolgreicher Verkäufer erlebt jeden Tag viele emotionale Höhen und Tiefen.

Aber nichts, dass eine Runde Tischtennis nicht wieder gut machen kann

Share